Credo & science

My ethnical responsibility and my professional credo result from the combination of economic understanding and the knowledge of the mental recovery. The relief in stress situations and the reduction of stress levels are my primary aim.
 

Management Institute Psyche and Economy

Since 2015 I’m the manager of the Institute for Psyche and Economy at the Sigmund Freud University. This institute is unique in Europe and offers a great variety of high level analysis and workshops. The combination of different disciplines enables us to conclude permanently new scientific expertise and to offer companies new solutions.  

Visit the Institute for Psyche and Economy
 

Publications / In Media

27. Februar 2018

Gibt es schlechte und gute Süchte?

derStandard.at

18. November 2017

Moral und Kunstgenuss

Salzburger Nachrichten

Juli 2017

Persönlichkeitsentwicklung in Organisationen

ÖBVP NEWS Juli 2017

März 2017

Hat der Seelendoktor ausgedient?

JATROS 2/2017

August 2016

Coaching
Perspektiven

IGW Publikationen in der EHP

12. Jänner 2016

Wenn der eine dumme Moment alles zunichtemacht

Artikel "Süddeutsche Zeitung"

23. Jänner 2015

Wissen statt Tabu: Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Artikel "Die Presse"

16. November 2015

Wer früher gestresst ist, ist länger tot

Artikel "Kurier Online"

Süchtig nach Arbeit    

Artikel "Business look"

14. März 2015

Tüchtig und süchtig

Artikel "Wiener Zeitung"


29. Juli 2012

Das fremde Wesen im Vorzimmer

Artikel "Welt am Sonntag", Nr. 31

31. Oktober 2012

Dreier Beziehung in der Chefetage

Artikel im Kurier / Karrieren

7. März 2011

Aufstand gegen den Vater

Artikel "Die Weltwoche", Nummer 11

29. März 2010

So funktioniert die Macht

Artikel im Profil Nr. 13 | 41. Jg.,

Dissertation

Ménage à trois
Strukturelle Interdependenzen in der Persönlichkeit von Führungskräften, deren PartnerInnen und AssistentInnen Dissertation.

Diplomarbeit

Die Persönlichkeitsstruktur von Führungskräften


Bakk. Arbeit

Die Entstehung von Burnout – Vom Begriff Burnout zum Figur-Hintergrundprinzip der Gestalttherapie und der Feldtheorie Kurt Lewinsa